Mützchen und Halstuch für das kommende Geschwisterchen

Leider hat es der kleine Bruder von Mina ein wenig eilig und ich bin zum Liegen verdonnert worden. Dabei hatte ich mir für den August doch noch so viel zum Nähen vorgenommen und die Schnittmuster sind bereits parat. Jetzt werden sie wohl erst einmal im Ordner abgeheftet bleiben, bis ich das OK von der Ärztin für mehr Aktivität erhalte.

Trotz allem konnte ich es mir jedoch nicht nehmen lassen noch schnell an der Maschine diese beiden Teile zur Erstlingsausrüstung zu nähen. Und es hat auch wirklich nicht lang gedauert 😉

Die Rede ist von dem Klimperkleinen Knotenmützchen und einem dazu passenden Halstuch von „krumme Nadel“.

image

Advertisements

Ein Kopftuch gegen die Sonne

Auf Grund der Urlaubszeit leider etwas verspätet, möchte ich euch trotzdem dieses tolle kostenlose Schnittmuster nicht vorenthalten.

Dieses Jahr hat es der Sommer mit seinen hohen Temperaturen recht in sich gehabt. Da es jedoch schwierig ist ein Kleinkind, welches neugierig auf die Welt da draussen ist, den ganzen Tag im halbwegs kühlen Haus zu behalten, musste ein passender Sonnenschutz her.

Bei meiner Recherche im Internet war es mir in erster Linie wichtig ein Schnittmuster mit Schirm zu finden, damit auch das Gesichtchen ein wenig geschützt ist. Hierbei stiess ich auf das Wendekopftuch Anna von Femayaja.

Das tolle an dem Schnitt ist, dass man hier zwischen zwei verschiedenen Schirmgrössen wählen konnte. Für die Probeversion entschied ich mich erst einmal für den kleineren Schirm. Das Tuch liess sich ruck zuck nähen. Ich war/ bin begeistert. Allerdings würde ich vermutlich beim nächsten Mal kein Baumwollbindeband verwenden, sondern stattdessen einen geschlossenen Jersey-/ Bündchenbund.

Seht selbst das Ergebnis!

Kopftuch2Kopftuch1

Ein Wickeljäckchen für den Bauchbewohner

Kennt ihr das auch? Man versucht tunlichst ausschliesslich die Farbe rosa in der Garderobe eines Mädchens zu vermeiden. Bei der Durchsicht der Babykleider für den Bauchbewohner stellt man jedoch fest, dass die Farbe trotz allen Bemühungen reichlich vorhanden ist. Sei es durch liebevolle Geschenke anlässlich der Geburt, oder doch einmal durch ein Blümchen, ein Herzchen, ein Schmetterling als Applikation, aufgedruckt, oder gestickt. Also was tun? Umfärben? Da tat mir irgendwie die Kleidung leid. Bei einem Schlafanzug, Body oder Schlafsack sehe ich das Ganze nicht so kritisch, aber unserem kleinen, definitiv männlichen, Bauchbewohner nun mit einem rosafarbenen Jäckchen in der Öffentlichkeit zu präsentieren, da bin ich eher eigen. Beim stöbern im Netz bin ich daraufhin über ein schönes kostenloses Schnittmuster von Räuberdesign gestossen. Und hier kommt das Ergbnis. Beide Stoffe (Fisch und roter Jersey) stammen aus der Restekiste. Da es sich bei dem Fischejersey um einen recht dünnen Stoff handelt, habe ich diesen nur für Vorne verwendet und mit dem festeren roten Stoff hinterlegt. Der Gedanke noch auf die rechte Schulter zwei Fische zu applizieren kam mir beim Nähen. Insgesamt ist das Jäckchen nicht perfekt, vor allem der weisse ebenfalls sehr dünne Jersey hat mich beim Einfassen einige Nerven gekostet, da er sich gerne einmal (zuviel) rollt. Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis zufrieden und schon sehr gespannt, wie der kleine Bauchzwerg am Ende darin aussehen wird. Euer Sonnenwölkchen

Wickelcardigan Räuberdesign Gr. 62

Wickelcardigan Räuberdesign Gr. 62