Erste Versuche mit Inkscape und dem Plotter

Der Winter ist endlich da, es schneit und man mag keinen Fuss vor die Türe setzen. Zeit also, um sich endlich einmal mit einem weiteren Projekt auseinander zu setzen, dass mir schon seit längerem im Kopf herum spukte. Gesehen habe ich das zum ersten Mal in der Silhouette Hobby Plotter Gruppe in Facebook.

Wie erstellt man eine Schnittdatei aus einem (oder mehreren) Fotos? Die Lösung lautet „Inkscape“ zur Vorbereitung der Fotos und die Silhouette „Nachzeichenfunktion“

Ich finde für den ersten Versuch sieht das Ergebnis gar nicht mal so schlecht aus. Leider hat Fabius noch nicht wirklich viel Haare, was es schwierig macht eine Kontur mit Inkscape heraus zu arbeiten 😉

Geplottet habe ich die beiden Motive auf Hüllen, die ich aus SnapPap genäht hatte. Was ist SnapPap? Hierbei handelt es sich laut Hersteller um verganes Leder, welches recht belastbar ist. Es fühlt sich an wie Pappe, man kann es jedoch bebügeln, waschen und auch vernähen. Die kleinere Hülle umschliesst meinen Kalender für das Jahr 2016 und ich bin schon sehr gespannt, ob das Material wirklich „hält“ was es verspricht. In der grösseren Hülle steckt mein Kreativheft in dem ich alle Ideen, Anregungen und Vorhaben festhalte, die mir gerade so im Kopf herum schwirren, mangels Zeit jedoch noch nicht umgesetzt werden konnten.

Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochenende.

Euer Sonnenwölkchen

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Erste Versuche mit Inkscape und dem Plotter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s