Taschenfieber

Durch einen Like meines Beitrages und neugierig geworden auf den Blog „Zucker und Zimt Design“ bin ich auf dieses wunderschöne Taschenschnittmuster aufmerksam geworden. Die Rede ist von Milow. Ich war sofort Feuer und Flamme. Diese Tasche musste ich nähen. Gleich am nächsten Tag habe ich mir also meine zwei Kinderlein geschnappt und bin mit ihnen zu Kunt und Bunt nach Effretikon gefahren. Ich kann das Geschäft nur wärmstens empfehlen. Die Auswahl an Stoffen lässt jedes Näherinnenherz höher schlagen und es gibt alles was man an Taschenzubehör benötig an Ort und Stelle zu erwerben. Ausserdem rentiert schon ein Ausflug in dieses liebevoll eingerichtete Ladenlokal, selbst wenn man gerade nichts sucht, denn es gibt einige hübsche und individuelle Sachen zu bestaunen. Die Beratung war einmalig und Mina konnte sich in der Zwischenzeit in der riesen Spielecke vergnügen.

Da stand ich also im Laden und musste mich bei über 200 wunderschönen Stoffen für zwei entscheiden. Keine leichte Aufgabe und somit traf ich einen Bauchentscheid..

Doch seht selbst das Ergebnis.

IMG-20160412-WA0000

Ich habe grosse Freude! Und kann kaum glauben, dass es diese Taschenanleitung for free gibt.

Mit der Vorfreude diese morgen ausführen zu dürfen, werde ich also gleich in mein Bett hüpfen. Doch zuvor verlinke ich noch mit Meertje und Creadienstag.

Euer Sonnenwölkchen

Advertisements

Klitzekleine Kleinigkeiten

In den letzten Wochen sind in meiner heimischen Kreativstube viele kleine Ideen und Vorhaben umgesetzt worden, die ich euch ebenfalls nicht vorenthalten möchte. Der Einfachheit halber führe ich sie nun der Reihe nach einmal auf:

Schlüsselband: Schon seit mindestem einem Jahr liegt in meiner Schublade das Zubehör zur Erstellung von Schlüsselbändern. Die Rede ist von Webband, Gurtband und Anhänger-Rohlingen. Dabei sind die Bänder wirklich fix genäht und sehen dazu noch toll aus. Ausserdem eignen sie sich super zum verschenken und personaliseren, z.B. mit Namen.

2016-04-02 10.33.40

Frühlingsdeko: In einer Nacht- und Nebelaktion ist mir dann noch in den Sinn gekommen, ich könnte dieses Jahr die Frühlingsdeko einmal mit dem Plotter gestalten. Hierbei sind diese netten Schmetterlinge entstanden, welche nun unser Terrassenfenster und Minas Kinderzimmerwand zieren. Ich habe dazu etwas festeres Dekopapier verwendet. Für die Girlande habe ich den Schmetterlingen im Plotterprogramm noch jeweils ein Loch im Flügel verpasst. Die Schmetterlinge an der Wand haben einfach einen kleinen doppelseitigen Klebestreifen auf der Rückseite erhalten.

2016-03-24 17.30.44 IMG_6678

Upcycling Unterhemden: Für die Kita hatte ich Mina extra ein paar Hemdchen mit Ärmeln gekauft, da die Kinder während dem Mittagsschlaf häufig nur im Body oder Unterwäsche schlafen. Es ist zwar recht warm in den Räumlichkeiten, trotzdem kam Mina in den letzten Wochen immer wieder mit einem Schnupfen nach Hause,wenn vielleicht auch nicht unbedingt nur durch den Mittagsschlaf 😉  Da ich die weissen Hemdchen recht langweilig fand, habe ich kurzerhand noch schnell zwei Plotts aufgebügelt. Bei dem Mammut handelt es sich um die Datei Mio von Misses Cherry und bei der Eule um die Datei Elfriede von Famtex. Beides Freebies.

IMG_6718 IMG_6721 IMG_6722

Armband aus Jersey: Hier gibt es nicht viel zu schreiben. Entstanden aus einer fixen Idee im Kopf, mangels jedoch geeigneter Perlen mit einem entsprechend grossem Loch zum Auffädeln ist dieses etwas rudimentäres Armband entstanden. Die Perlen tragen den jeweiligen Anfangsbuchstaben meiner Kids. ❤

2016-03-30 21.48.26

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche.

Euer Sonnenwölkchen

Ich verlinke mit Meertje, Meitlisache und Plotterliebe.

Klimper, klimper, klimperklein

Wie bereits schon in einem älteren Beitrag erwähnt, hatte auch ich mir DAS Buch gekauft, welches es innerhalb kürzester Zeit auf die Bestsellerliste geschafft und die Welt aller nähenden Mamis aufgemischt hat.

Die Rede ist von „Nähen mit Jersey“ von Pauline Dohmen.

Nach Ostern bin ich nun auch endlich wieder einmal zum Nähen gekommen. Entstanden sind hierbei ein Raglanshirt mit kurzen Ärmeln und zwei Röcke für Minas Sommergarderobe.

Bei einem der beiden Röcke bin ich das Experiment eingegangen nicht den empfohlenen Jersey zu verwenden, sondern stattdessen einen leicht stretchigen Jeansstoff. Meine persönliche Premiere bestand jedoch im Rollsaum. Es war sicherlich nicht das erste und letzte Mal, dass ich diesen Abschluss gewählt habe. Vielleicht wäre noch einmal eine dritte Runde mit der Nähmaschine über den Saum nicht schlecht gewesen, nur leider war der Garnverbrauch doch höher als gedacht und genau diese Farbe hatte ich natürlich nicht mehr zu Hause ;-P

IMG_6724

Ich freue mich riesig auf den Sommer und die Zeit in der man die Kinder nicht mehr ausstaffieren muss, als wenn eine Expedition zum Südpol anstände. Einen Vorgeschmack hatten wir ja bereits dieses Wochenende.

Euer Sonnenwölkchen

Ich verlinke mit Meitlisache, Meertje und Kiddkram