Klitzekleine Kleinigkeiten

In den letzten Wochen sind in meiner heimischen Kreativstube viele kleine Ideen und Vorhaben umgesetzt worden, die ich euch ebenfalls nicht vorenthalten möchte. Der Einfachheit halber führe ich sie nun der Reihe nach einmal auf:

Schlüsselband: Schon seit mindestem einem Jahr liegt in meiner Schublade das Zubehör zur Erstellung von Schlüsselbändern. Die Rede ist von Webband, Gurtband und Anhänger-Rohlingen. Dabei sind die Bänder wirklich fix genäht und sehen dazu noch toll aus. Ausserdem eignen sie sich super zum verschenken und personaliseren, z.B. mit Namen.

2016-04-02 10.33.40

Frühlingsdeko: In einer Nacht- und Nebelaktion ist mir dann noch in den Sinn gekommen, ich könnte dieses Jahr die Frühlingsdeko einmal mit dem Plotter gestalten. Hierbei sind diese netten Schmetterlinge entstanden, welche nun unser Terrassenfenster und Minas Kinderzimmerwand zieren. Ich habe dazu etwas festeres Dekopapier verwendet. Für die Girlande habe ich den Schmetterlingen im Plotterprogramm noch jeweils ein Loch im Flügel verpasst. Die Schmetterlinge an der Wand haben einfach einen kleinen doppelseitigen Klebestreifen auf der Rückseite erhalten.

2016-03-24 17.30.44 IMG_6678

Upcycling Unterhemden: Für die Kita hatte ich Mina extra ein paar Hemdchen mit Ärmeln gekauft, da die Kinder während dem Mittagsschlaf häufig nur im Body oder Unterwäsche schlafen. Es ist zwar recht warm in den Räumlichkeiten, trotzdem kam Mina in den letzten Wochen immer wieder mit einem Schnupfen nach Hause,wenn vielleicht auch nicht unbedingt nur durch den Mittagsschlaf 😉  Da ich die weissen Hemdchen recht langweilig fand, habe ich kurzerhand noch schnell zwei Plotts aufgebügelt. Bei dem Mammut handelt es sich um die Datei Mio von Misses Cherry und bei der Eule um die Datei Elfriede von Famtex. Beides Freebies.

IMG_6718 IMG_6721 IMG_6722

Armband aus Jersey: Hier gibt es nicht viel zu schreiben. Entstanden aus einer fixen Idee im Kopf, mangels jedoch geeigneter Perlen mit einem entsprechend grossem Loch zum Auffädeln ist dieses etwas rudimentäres Armband entstanden. Die Perlen tragen den jeweiligen Anfangsbuchstaben meiner Kids. ❤

2016-03-30 21.48.26

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche.

Euer Sonnenwölkchen

Ich verlinke mit Meertje, Meitlisache und Plotterliebe.

Die Kinderfasnacht

…stand vor der Tür und mit ihr auch ein weiteres Nähprojekt.

Mina ist nun mit 2 1/2 in einem Alter in dem sie schon recht gute Vorstellung hat, was sie anziehen möchte, was ihr gefällt und was nicht. Leider nicht immer von Vorteil, wenn man zum Beispiel auf Reisen ist und das gewünschte Oberteil, oder Hose gerade nicht eingepackt hat.

Bei ihrem Kostüm war sie sich jedoch ganz sicher. Ein Schmetterling musste es sein.

Mmmmhhh… eigentlich eine gute Basis. Denn schon allein ein paar Flügel machen schon viel her und sind noch einfach zu basteln. In der Stoffabteilung eines Kaufhauses hatten wir dann noch einen Glückstreffer und konnten für wenig Geld ein grosses Reststück eines regenbogenfarbenen Organzas erwerben. Nach reichlicher Überlegung entschied ich mich dann aus diesem Organza einen einfachen Rock mit Gummizug zu nähen, damit er auch noch im nächsten Jahr passt. Aber was zieht man darunter an?

Hier hatte ich mir ein Basiskleid in den Kopf gesetzt, welches Mina gleichermassen auch im Alltag anziehen kann. Doch die Schwierigkeit lag darin, dass es ein Schnitt sein musste, (keine A-Linie) welcher ebenfalls einen Bund um die Hüfte hat, damit der Organza passgenau darüber getragen werden konnte. Google brachte mir dieses Mal jedoch keine zufriedenstellenden Ergebnisse.

Also kam mir die Idee den Schnitteil eines Shirts mit einem Rock zu kombinieren. Auf der Seite von Pattydoo fand ich hierzu ein super Tutorial.

Als Top wählte ich den Trotzkopf von Schnabelina und für den unteren Teil das Schnittmuster Girlie Rockers von Mama hoch 2.

Beim Trotzkopf habe ich ein wenig an der Länge gekürzt, da hier ja noch ein Bund eingefasst wurde. Für den Rock hatte ich eine Nummer kleiner gewählt, als beim Oberteil, damit die Teile besser zusammen passten.

Obwohl ich dem Projekt mit Respekt entgegen getreten bin, liess es sich jedoch auf Grund der tollen Anleitungen einfacher verwirklichen als gedacht.

Doch damit nicht genug. Zeitgleich gab es auf dem Blog von Wiener Mädchen ein super Tutorial zum Thema Applizieren mit dem Plotter. Das musste ich sofort ausprobieren. Und so kam es, dass ich ganz spontan auf das fertige Basiskleid zusätzlich noch Schmetterlinge appliziert/ geplottet hatte. Am Ende habe ich es mit der Glitzerfolie vielleicht etwas übertrieben, aber kleine Mädchen können manchmal nie genug Glitzer und Bling Bling haben 😉

Leider hatte sie sich am Ende geweigert die Flügel ebenfalls zum Kleid und Rock anzuziehen, obwohl sie hier tatkräftig mit basteln konnte, aber am Rest hatte sie grosse Freude.

 

Ich verlinke mit Meertje und Kiddikram.

Euer Sonnenwölkchen

 

 

 

Kleine Wortspielereien :-)

In der Grossfamilie gab es am 31.12.15 weiteren Zuwachs namens Michel.

Was schenkt man jedoch anlässlich der Geburt, wenn das Grundequipment bereits durch das ältere Geschwisterkind schon abgedeckt ist? Es musste also etwas Personalisiertes sein 😉

Zusammen mit meinem Mann, habe ich etwas Brainstorming betrieben und gemeinsam haben wir uns dann für folgende Wortspielerei entschieden: Was passiert, wenn man von einem Michel(angelo), den Engel subtrahiert? Richtig. Man erhält einen Bengel 😉

Für den Slogan habe ich die Schrift Horny Devil von dafont.com verwendet. Um noch ein paar farbliche Akzente zu setzen und das Ganze zu untermalen, habe ich zudem noch dem Angelo ein paar Flügelchen und dem Bengel ein paar Hörner verpasst.

Die anfängliche Befürchtung, der Plott könnte für ein Baby zu düster wirken, wurde von meinem Mann widerlegt. Er findet das Ergebnis super.

2016-01-27 13.07.36 2016-01-27 13.07.45

Der weiteren Wortspielerei fiel unser Sohn Fabius zum Opfer. Schon seit längerem machte sich mein Mann einen Spass daraus, ihn statt Fabius – „Fabulous“ zu nennen. Mir kam dann die Idee, das Ganze dann noch grafisch umzusetzen. Nach ein paar Spielereien mit dem Silhouette Studioprogramm hatte ich den Plott dann endlich so weit, bis mit etwas Überlegung der Namen aus dem Schriftzug erkennbar war.

Hier entschied ich mich für die Schrift Mouse Trap, welche man ebenfalls von dafont.com kostenlos beziehen kann. Passend zur Schriftart habe ich als besonderen Akzent noch eine kleine Maus aus den Malvorlagen von google heraus gesucht, mit dem Programm nachgezeichnet und in den Schriftzug integriert.

2016-01-27 13.07.53 2016-01-27 13.08.03

Hiermit verlinke ich mit Plotterliebe und Kiddikram.

Euer Sonnenwölkchen