Von Zebras und küssenden Elefanten

Einmal kräftig pusten und den Staub abklopfen, der sich mittlerweile auf meinem Blog nieder gelegt hatte. Ihr könnt es euch vielleicht denken, aber es war allerhand los in letzter Zeit und so musste ich gezwungener Massen meinen Blog vernachlässigen.

Ich bin jedoch nicht ganz untätig gewesen, was das Nähen anbelangt. Ganz im Gegenteil.

Und so habe ich u.a. eine neue Jacke für Fabius geklimpert. Der Schnitt stammte wieder aus dem Buch Nähen mit Jersey.

IMG-20160601-WA0009

Das erste Mal als ich mich an dieser Jacke versucht hatte, bin ich wie viele andere nicht ganz mit den Ärmeln klar gekommen. Mittlerweile gibt es jedoch auf dem Klimperklein Blog eine wunderbare Anleitung, die noch einmal im Detail anhand von Fotos beschreibt, wie man hier vorzugehen hat, ohne das am Ende die Ärmel ein verdrehtes Knäuel bilden. Man muss sich beim Nähen einfach nur zwei küssende Elefanten vorstellen 🙂

Da ich von dem roten Jersey für Innen nicht mehr genug hatte, habe ich die Kapuze mit schwarzem Jersey gefüttert und sowohl am Kapuzenrand, als auch an den vorderen Schulternähten Fakespaspeln eingenäht, um die Jacke optisch noch ein wenig aufzupeppen und das Zebramuster zu unterstreichen.

Mittlerweile liebe ich diese Jacke heiss und innig und sehe sie gerne an Fabius. Leider war das Fotomodel wie immer nicht bereit still zu halten.

Ich verlinke mit Kiddikram und Made4boys.

Euer Sonnenwölkchen

IMG-20160601-WA0007

 

Merken

Merken

Verliebt in die Lilou von RosaRosa

Schon vor Ewigkeiten hatte ich das Schnittmuster für eine Ballonmütze von RosaRosa erworben. Ich habe mich jeoch nie recht an den Schnitt heran getraut, da ich mir mit der Materialauswahl sehr unsicher war. Aus irgendeinem Grund hatte ich immer einen festeren Stoff wie Walk im Kopf, den ich wiederum für kleine Mädchen eher zu wuchtig fand.

Letzte Woche kam mir jedoch der Gedanke warum nicht doch mal Jersey ausprobieren und für den festeren Stand die Mütze ebenfalls mit einem Innenstoff aus Jersey füttern. Der Entschluss war gefasst und der Stoff schnell zugeschnitten. Das Vernähen ging dann erstaunlicherweise auch Ruckzuck an einem Abend. Auf wundersame Weise hat von Anfang bis Ende alles super geklappt. Keine Nadel abgebrochen, kein Vernäher, kein Stofffrass durch die Maschine, oder was sonst noch alles hätte passieren können.

Ich war begeistert (und bin es noch immer ;-))

Doch nun möchte ich euch nicht länger auf die Folter spannen, sondern euch stattdessen das Ergebnis präsentieren. Tadaaaaaaa….

Leider hat das Fotomodell nicht so gewollt, wie ich es wollte und dementsprechend ist die Qualität der Fotos. Jaja, so ist das eben mit den kleinen Trotzköpfchen 🙂

Noch eine kleine Anmerkung. Das Bündchen sitzt relativ locker und ich würde beim nächsten Mal doch den Tip aus dem Ebook beherzigen dieses ein paar cm zu kürzen. Ich habe auch schon wieder ein neues Bild von einer Lilou aus einer aussortierten Jeans im Kopf… Na mal sehen, was die Ostertage so bringen.

Ach ja. Um das Outfit zum komplettieren gab es aus dem Reststoff nochmals einen Loop aus dem neuen Buch von Pauline Dohmen wie bereits auch schon hier.

Euer Sonnenwölkchen

Ich verlinke mit Meertje, Kiddikram und Meitlisache.

 

Geschenk zur Geburt

Ein weiterer Zuwachs in unserem Nähkaffee steht vor der Tür und gemeinsam haben wir in der Gruppe wieder beschlossen ein genähtes Set, bestehend aus Strickschühchen, Shirt, Hose und Wickeljacke, zusammen zu stellen.

Mein Beitrag bestand in einem Babyshirt von Klimperklein.

IMG_6542

Damit der grosse Bruder auch nicht leer ausgeht, habe ich für ihn spontan noch eine Wendebeanie von Hamburger Liebe genäht. Das Schnittmuster lässt sich wirklich schnell nähen und hat sich schon des öfteren bewährt.

IMG_6543IMG_6544

Ich verlinke mit Kiddkram und Sew Mini.

Euer Sonnenwölkchen

 

 

 

Rosarotes Geburtstagset

Vor kurzem hatte ich ein Überraschungsstoffpaket für Mädchen und Jungs über Dawanda erworben. Darin war auch ein hübscher rosafarbener Jersey. Perfekt für kleine Mädchen. Als dann auch noch eine Geburtstagseinladung zum 3. Geburtstag einer Freundin von Mina ins Haus flatterte, konnte ich es nicht lassen, zusätzlich zum eigentlichen Geschenk, noch ein frühlingshaftes Set zu nähen.

Entschieden habe ich mich für folgende Schnitte:

IMG_6547IMG_6550 IMG_6549 IMG_6548

Jetzt bin ich nur noch gespannt, wie das Set ankommt.

Ich verlinke mit Meertje, Kiddikram und Meitlisache.

 

Euer Sonnenwölkchen

 

Zwei Geschwistershirts

Es gab eine Zeit, da fand ich es eher Geschmacksache, wenn Eltern ihre Kinder im Partnerlook angezogen haben. Jetzt da ich selbst bald Mutter von zwei Kindern bin, ist diese Meinung irgendwie ins Schwanken gekommen. Ich schiebe das jetzt der Einfachheit halber mal auf die Hormone 😉 Es ist kindisch, speziell, Geschmackssache, ungewöhnlich, aber ich stehe dazu.

Und so kam es, dass ich mich an einem (Fussball-)Abend daran gemacht habe den Stoff für zwei Oberteile für den Herbst zuzuschneiden.

Ich möchte auch hier gar nicht lange auf irgendwelche Details eingehen. Für Mina ist ein Trotzkopf  von Schnabelina entstanden. Für den kleinen Bauchzwerg ein Babyshirt von Klimperklein. Um die beiden Shirts noch ein wenig zu personalisieren habe ich noch zwei Plottersprüche, welche ich noch im Internet gefunden habe, aufgebügelt. Doch seht selbst das Ergebnis.

Euer SonnenwölkchenIMG_4977 IMG_4979 IMG_4980

Ein Trägerkleid von Klimperklein

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch mein neustes Werk vorstellen. Ich kann nicht behaupten, dass es mich Nerven gekostet hätte, da das eBook wirklich sehr ausführlich und gut beschrieben ist. Jedoch bin ich mit dem Ergebnis nicht ganz so zufrieden.

Für den unteren Teil des Kleidchens habe ich mich mangels Stoff für einen Volant aus Baumwolle entschieden. Letztendlich steht er in meinen Augen jedoch zu weit ab, anstatt in schönen Wellen zu fallen. Und auch mit dem Saum bin ich nicht wirklich glücklich. Durch den ausgestellten Rock, musste ich in der inneren Naht einige Falten einbauen.

Wie immer also nicht perfekt, aber mit dem Herzen genäht. Jetzt bin ich nur gespannt wie Mina darin ausschaut. Ich habe extra eine Nummer grösser verwendet, so dass sie das Kleid auch im Herbst mit einem Langarmbody darunter tragen kann.

Fazit: Da sich das Kleid wirklich gut nähen liess und der Designer nichts für meine Stoffwahl kann, werde ich es wohl nicht zum ersten und letzten Mal genäht haben. Zukünftlich werde ich jedoch ausschliesslich Jersey verwenden 😉IMG_4859

Es grüsst euch euer Sonnenwölkchen.